SIGHT SEEING. Die Welt als Attraktion

Menschen verständigen sich immer wieder aufs Neue darüber, was in der Natur, auf dem Land und in den Metropolen als besonders attraktives Reiseziel gilt. Seit der Antike gibt es Beschreibungen von faszinierenden Naturerscheinungen und herausragenden, von Menschen geschaffenen Monumenten, die als besonders besuchs- und betrachtenswürdig angesehen worden. Auf vielfältigste Weise setzt sich die Kunst mit diesem Phänomen auseinander, von Merians Ortsbeschreibungen, über die touristische Graphik der Goethe-Zeit, das Kreisen der verschiedensten Künstler um den Eiffelturm bis zu spektakulären Sehenswürdigkeiten der Gegenwart. Zugleich prägen diese Bilder unsere Vorstellungen von der Welt. Bei diesem Thema spielt die Reflexion über die Rolle des Kunstwerks als „Sehenswürdigkeit“ eine ganz eigene Rolle. Der Schwerpunkt der Ausstellung liegt in der Kunst vom 20. Jahrhundert bis zur Gegenwart. Abbildung: Martin Parr, ITALY. Pisa. The Leaning Tower of Pisa (LON28012) (Serie ‘Small World’), 1990, 50,8 x 76,6 cm (c) Martin Parr/Magnum Photos

Eintritt:
Eintrittspreise Erwachsene € 9 Ermäßigt* € 7 Kunstabend (jeder erste Dienstag des Monats) ab 17 Uhr nur € 5Kinder und Jugendliche bis einschließlich 17 Jahre Eintritt frei*Erwerbslose, Schwerbehinderte, Schüler und Studenten bis 35 J., Wehrpflichtige, Zivildienstleistende s.o.Gruppen ab 10 Personen je Person € 7Schüler bis Klasse 10 freier EintrittSchüler ab Klasse 11 € 1 p.P.Kombikarte Kunsthalle Emden/Ostfriesisches Landesmuseum Emden 14 € (2019)(Kombikarte nach Kauf 7 Tage gültig)

Quelle: greetsiel.de